Mülltonnenbox

Mülltonnenhaus

In einem Mülltonnenhaus findet für gewöhnlich nicht nur eine einzige Mülltonne Platz, so dass es sich dabei um eine interessante Lösung für all diejenigen handelt, die aufgrund der Mülltrennung über mehrere Tonnen verfügen und diese aus dem Blickfeld verschwinden lassen möchten. Neben einer klassischen Mülltonnenbox kommt in diesem Zusammenhang auch ein Mülltonnenhäuschen als Verkleidung infrage.

Auch wenn Mülltonnen für jeden Haushalt absolut unverzichtbar sind, da schließlich immer Abfall anfällt, handelt es sich dabei um Gebrauchsgegenstände, die man nicht ständig im Blick haben muss. Insbesondere mehrere Tonnen können vielmehr ein Störfaktor sein und das Erscheinungsbild der Hausansicht beeinträchtigen. Ein ansprechendes Mülltonnenhaus löst dieses Problem unkompliziert und präsentiert sich darüber hinaus als attraktives Gestaltungselement im Garten.

Müllhaus als Mülltonneneinhausung für mehrere Tonnen

Dass ein Müllhaus her muss, steht für viele Menschen fest, wenn zwei, drei oder sogar vier Mülltonnen im Eingangsbereich ihres Grundstücks stehen, schließlich sind die mit Abfall gefüllten Plastiktonnen ein Anblick, auf den man gut und gerne verzichten kann. Folglich bietet es sich an, eine passende Mülltonneneinhausung anzuschaffen. Verschiedene Hersteller, wie zum Beispiel Keter, Wolff und Promex, halten Mülltonnenhäuser in unterschiedlichen Größen bereit. Dabei geht es nicht nur um die Anzahl der Tonnen, sondern ebenfalls um die jeweilige Größe der einzelnen Tonnen. So macht es einen gewaltigen Unterschied, ob drei 120 Liter Tonnen oder drei 240l Mülltonnen ordentlich und sicher verstaut werden sollen. Für all diejenigen, die außerdem Gartengeräte oder Fahrräder vor Wind und Wetter geschützt verstauen möchten, macht die Anschaffung eines besonders geräumigen Tonnenhäuschens Sinn, da darin nicht nur die vorhandenen Tonnen Platz finden können.

Wer ein Mülltonnenhaus kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, was darin konkret untergebracht werden soll. Sollen lediglich die vorhandenen Mülltonnen oder auch noch weitere Utensilien darin Platz finden? Erst wenn man diese Frage beantworten kann, kann man sich auf die Suche nach einem geeigneten Müllhaus begeben und zunächst eine Vorauswahl treffen.

Geeignete Materialien fürs Mülltonnenhäuschen

Dass ein Mülltonnenhaus ausreichend Platz bieten sollte, liegt klar auf der Hand. Weiterhin sollte man die Qualität nicht aus den Augen verlieren und trifft mit einem Tonnenhäuschen eines renommierten Herstellers eine gute Wahl. Die weite Preisspanne sorgt darüber hinaus dafür, dass sich für jedes Budget eine funktionale Mülltonnenbox finden lässt. Ein entscheidender Faktor in Zusammenhang mit den Kosten für ein Mülltonnenhaus ist auch das jeweilige Material.

Nicht nur der Preis hängt zu einem wesentlichen Teil vom Material ab, denn dieses gibt zudem die Optik sowie die Stabilität, Haltbarkeit und Wetterfestigkeit des gesamten Tonnenhauses vor. Folglich sollte man der Materialauswahl beim Kauf eines Mülltonnenhauses besondere Aufmerksamkeit schenken.

Mülltonnenhaus aus Holz

Ein Mülltonnenhaus aus Holz ist die perfekte Wahl für alle, die natürliche Materialien bevorzugen und großen Wert auf einen ursprünglichen Charme legen. Im Handel sind diverse Mülltonnenhäuschen aus Holz erhältlich, wodurch sich für Interessenten eine große Auswahl ergibt. Zuweilen bestehen Zweifel an der Witterungsbeständigkeit und Haltbarkeit von Holz als Material für Mülltonnenboxen, die sich bei näherer Betrachtung aber als falsch erweisen. Für Müllboxen kommen ausschließlich langlebige und wetterfeste Holzarten zum Einsatz. Falls ein Holz diese Eigenschaften nicht von Natur aus mitbringt, kann es mit entsprechenden Mitteln bearbeitet werden, so dass grundsätzlich jedes Holz für ein Mülltonnenhaus geeignet ist. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich unter anderem Fichte, Kiefer, Douglasie und Lärche.

Müllhäuschen aus Edelstahl

Edelstahl-Mülltonnenhäuser strahlen zeitlose Eleganz aus und punkten mit Langlebigkeit, Stabilität und Robustheit. Die hohe Funktionalität in Kombination mit dem attraktiven Aussehen sorgt dafür, dass sich Edelstahl als Material für Mülltonnenboxen großer Beliebtheit erfreut. Nicht nur Standbriefkästen, sondern auch Tonnenhäuser profitieren von den positiven Eigenschaften von Edelstahl, das seinen ansprechenden Glanz auch nach Jahren der Nutzung im Freien behält. Obgleich der Preis für ein Design-Mülltonnenhaus aus Edelstahl zuweilen etwas höher ausfällt, handelt es sich um eine lohnenswerte Investition, die von Dauer ist und sich somit absolut rentiert. Die hohe Sicherheit, die Edelstahl verspricht, ist ein weiterer Pluspunkt, den man berücksichtigen sollte.

Mülltonnenhaus aus Metall

Metall findet in der Industrie vielfach Anwendung und bewährt sich darüber hinaus ebenfalls als Material für Mülltonnenboxen. Metall verbindet Eleganz mit Langlebigkeit und Stabilität, so dass es geradezu prädestiniert ist für ein Mülltonnenhaus. Für die Haltbarkeit sorgen zumeist Zink- oder Pulverbeschichtungen. Das robuste Material erweist sich darüber hinaus als recht pflegeleicht und trotzt Wind und Wetter, ohne seine attraktive Optik zu verlieren. Wasser- und luftdicht ist eine solche Mülltonnenbox zudem auch, so dass unangenehme Gerüche keine Chance haben, während selbst elektrische Gartengeräte problemlos aufbewahrt werden können.

Beton-Tonnenhäuschen

Auf den ersten Blick erscheint Beton nicht als typisches Material für ein Mülltonnenhaus, doch bei näherer Betrachtung bietet es sich durchaus an. Beton-Tonnenhäuser können den jeweiligen Gegebenheiten individuell angepasst werden und punkten in Sachen Stabilität, Sicherheit und Wetterschutz. Passende Türen aus Edelstahl oder einem anderen Material komplettieren ein solches Tonnenhäuschen, in dem die Mülltonnen sowie bei Bedarf auch Fahrräder oder Gartengeräte bestens aufgehoben sind. Optisch muss man dabei auch keine Kompromisse eingehen und erhält bei einigen Herstellern echte Design-Müllhäuser aus Beton.

Mülltonnenhaus selber bauen

Für einige Menschen kommt eine vorgefertigte Mülltonnenbox nicht infrage, da sie besonderen Wert auf Individualität legen und sich als Handwerker selbst verwirklichen wollen, indem sie ein Mülltonnenhaus selber bauen. Grundsätzlich kann ein solcher Eigenbau einige Vorteile bieten, die die folgenden Punkte beschreiben:

  • einzigartiges Design
  • exakte Passform
  • günstiger Preis

Zudem erfüllt ambitionierte Hobby-Handwerker der Anblick eines selbst gebauten Mülltonnenhäuschens immer wieder mit Stolz. Wer sich von der Masse abheben und seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte, besorgt sich so eine Anleitung und das erforderliche Material und kann dann sofort loslegen. All diejenigen, die einerseits zwar gerne selbst aktiv werden, andererseits aber keine so versierten Heimwerker sind, fahren mit einem Bausatz gut. Bausätze erweisen sich immer wieder als gute Kompromisslösungen und sorgen dafür, dass das Vorhaben, ein Mülltonnenhaus selber zu bauen, nicht scheitert, schließlich sind neben der Anleitung sämtliche Materialien im Lieferumfang enthalten.

Unabhängig davon, ob man ein Mülltonnenhaus selber bauen möchte oder doch eine vorgefertigte Mülltonneneinhausung bevorzugt, muss man sich nicht mit dem Anblick freistehender Mülltonnen im Vorgarten abfinden, sondern kann mithilfe eines Tonnenhauses für Ordnung auf dem eigenen Grundstück sorgen.